Leutkircher Sommerjazz 2013: Aventura Cubana

Foto (Sgier): Zahlreiche Zuhörer lauschen im Museumshof den kubanischen Klängen von Antonio Koudéle und seiner Band Aventura Cubana.

Leutkircher Sommerjazz 2013: Louise Maguire & Tildi Horton Band, Jazz Spirit Combo, Aventura Cubana und Pit Müller's HOT STUFF

Die Formation Aventura Cubana mit Wahlkubaner Antonio Koudéle zeigten kubanische Lebensfreude pur - À la manera de cubanna:
Herrliches Sommerwetter, eine lauschiges Plätzchen sowie kubanische Klänge von Antonio Koudéle und seiner Band Aventura Cubana haben am Mittwochabend, 17. Juli, im Rahmen des Leutkircher Sommerjazz' zahlreiche Besucher in den Innenhof des Leutkircher Heimatmuseums gelockt. Mit seinem zweiten und neuen Album „À la manera de cubanna“ (übersetzt: Auf kubanische Art) versetzte der gebürtige Wiener und Wahlkubaner die Zuhörer mit Musik vom Feinsten, in ein entspanntes, karibisches Flair und ließ bei dem einen oder anderen sogar ein bisschen Fernweh aufkommen.
Mit typischen Instrumenten wie Claven (Holzstäbe), Congas, Bongos, Timbales (Trommelpaar) und Maracas (Rumbarasseln) verschaffte sich die sechsköpfige Band den richtigen kubanischen Puls. Deutlich stach dabei auch die Tres heraus, eine kubanische Gitarre, die besonders bei instrumentalen Stücken zur Wirkung kam. Neben Liedern über Liebe, Lust und Leidenschaft bot die Band den Zuhörern unter anderem eine bunte Mischung aus Salsa, Son, aber auch komplexem Jazz. Allesamt aus der Feder von Gitarrist, Sänger und Komponist Koudéle. Dass Koudéle bereits ein wahrhaftiger Kubaner ist, zeigte sich beim Auftritt durch seinen Danzón, eine in Kuba häufig praktizierte und elegante Tanzform. Die Perle der Karibik, wie Kuba auch bezeichnet wird, und die dort herrschende Lebensart beschrieb der Künstler mit den Worten „Du hast ’ne Uhr und ich die Zeit“. Eine klare Aussage, die die Gelassenheit der Inselbewohner und deren Musik wiederspiegelt.
Als Lied für den Nachhauseweg gab es für das Publikum am Ende der Veranstaltung den Klassiker „Chan Chan“ von Francisco Repilado Muñoz zu hören. Nach einem gehörigen Applaus verabschiedete sich der Künstler mit den Worten „Wir kommen gerne wieder, wenn wir dürfen“.

Erschienen: Schwäbische Zeitung 17.07.2013, Autor: Gisela Sgier


Weitere SZ-Pressestimmen zum Leutkircher Sommerjazz 2013:

Sommerjazzig, auch ohne Sonne: Louise-Maguire-&-Tildi-Horton-Band am Mittwoch, 3. Juli: „Here comes the sun“ als Hommage an die momentane Wetterlage, Stings „I’ll be watching you“ oder Aretha Franklins „Killing me softly“ sind längst in die Annalen der unverwüstlichen Popklassiker eingegangen. Aber in derart leichter, luftiger, sängerisch und instrumental versierter jazziger Machart wie es die fünfköpfige Band darbot, wandeln sich diese Ohrwürmer zu unerwartet und überraschend Neuem.“

Exotisch und weltmusikalisch: Jazz Spirit Combo am Mittwoch 10. Juli: „Ein instrumental versiertes Ensemble, das auf dem Parkett von improvisierten Klangräumen zu Hause ist, das mühelos klassisch Jazziges mit Funk und Blues verbindet, dessen vibrierender und nachhallend sphärischer Sound eine meditative und bisweilen rockige Stimmung hervorbrachte.“

Entstaubter Oldtime-Jazz: Pit Müllers HOT STUFF am Mittwoch, 24. Juli: "Erfahrene Profis, die den Oldtime-Jazz wieder lebendig machten. Kaum Dixie, viel Hardbop. Ein unterhaltsamer Jazzabend, symphatisch, virtuos, ausgedehnte Solis, schön."

  • vhs Leutkirch e.V.
  • Marktstraße 32
  • 88299 Leutkirch
  • Telefon: 07561 87187
  • Fax: 07561 87288
  • vhs@leutkirch.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK